Pressemitteilungen

Hier finden Sie Pressemitteilungen der Börse Düsseldorf AG. Sollten Sie eine Pressemitteilung aus früheren Jahren suchen, können Sie im Archiv geordnet nach Erscheinungsjahr weitere Informationen abrufen.

- Andreas Schmitz als Präsident der Börse Düsseldorf wiedergewählt +++ Börsenrat unterstützt die Übernahme der Trägerschaft der Börse Düsseldorf durch die BÖAG Börsen AG +++ Geschäftsführung erweitert, Sanktionsausschuss neu besetzt

  • Andreas Schmitz als Präsident der Börse Düsseldorf wiedergewählt
  • Börsenrat unterstützt die Übernahme der Trägerschaft der Börse Düsseldorf durch die BÖAG Börsen AG
  • Geschäftsführung erweitert, Sanktionsausschuss neu besetzt

Der am 3. November 2016 neu gewählte Börsenrat der Börse Düsseldorf für die Amtszeit 2017 bis 2019 konstituierte sich in seiner Sitzung am 6. Dezember 2016 und wählte sein neues Präsidium. Andreas Schmitz, Vorsitzender des Aufsichtsrates der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, wurde erneut zum Präsidenten gewählt.
Wiedergewählt wurden als erste Stellvertreter Thomas Empelmann, Senior Vice President der ThyssenKrupp AG; Horst Küpker, Mitglied des Vorstands der Erste Abwicklungsanstalt und Karl-Heinz Moll, Mitglied des Vorstands der DZ Bank AG. Als Stellvertreter wiedergewählt wurden Marco Swoboda, Corporate Senior Vice President der Henkel AG & Co. KGaA und Martin Renker, Sprecher der Regionalen Geschäftsleitung Nord/West der Deutsche Bank AG.
Der Börsenrat ist das wichtigste öffentlich-rechtliche Organ der Börse Düsseldorf und besteht aus 24 ordentlichen Mitgliedern, denen jeweils ein Stellvertreter zugeordnet ist. Im Gremium sind Vertreter von Kreditinstituten, Finanzdienstleistern, Skontroführern, Market Makern, Börsenhändlern und Emittenten eben¬so vertreten wie Anlegerschützer und Vertreter der Industrie- und Handelskammern in Nordrhein-Westfalen.
Neugewählt wurde auch der Sanktionsausschuss der Börse Düsseldorf für die Amtszeit von 2017 bis 2019. Die vollständige Gremienbesetzung findet sich auf der Internetseite der Börse.

Der Börsenrat unterstützt die Übernahme der Trägerschaft der Börse Düsseldorf durch die BÖAG Börsen AG.
In seiner Sitzung hat sich der Börsenrat ausführlich mit der geplanten Umstrukturierung auf der Eigentümerebene der Börse und den Auswirkungen auf die Börse Düsseldorf beschäftigt.
Ausschlaggebend für die positive Stellungnahme war, dass sich aus dem geplanten Wechsel in der Trägerschaft keinerlei Änderungen für die Börse Düsseldorf als Institution, ihre Marktteilnehmer und ihre Dienstleistungen ergeben. Als öffentlich-rechtliche Anstalt mit ihren Gremien, Regelwerken, Genehmigungen sowie den marktseitigen Leistungsangeboten Skontroführerhandel, Quotrix und Listingmöglichkeiten wird die Börse Düsseldorf unverändert fortgeführt. Weder für Kunden und Markteilnehmer, technische Anschlüsse, Verträge oder Zulassungen von Wertpapieren ergeben sich Änderungen. Die Veränderung findet allein auf der Eigentümerebene der Börse Düsseldorf AG statt und soll in zwei Schritten erfolgen. Zunächst soll der operative Betrieb der Börse mit Wirkung zum 1.1.2017 auf eine neue 100%ige Tochtergesellschaft der Börse Düsseldorf AG abgespalten und übertragen werden. Rechtlich soll dies Mitte 2017 geschehen. Die neue Gesellschaft soll sodann von der BÖAG Börsen AG erworben und nachfolgend auf diese verschmolzen werden.

Der Börsenrat freut sich über das Engagement der BÖAG, die in dem Erwerb eine attraktive Ergänzung ihres eigenen Leistungsangebotes im börslichen und außer-börslichen Markt sieht. Mit eigenem Personal, eigener Technik und eigenen Räumen an der bisherigen Adresse sowie mit den erzielbaren Synergien ergeben sich eine langfristig wirtschaftlich tragfähige Aufstellung des Betriebs der Börse Düsseldorf und damit eine Zukunftssicherung des Standortes. Nicht zuletzt deshalb wird die Transaktion auch von der Landespolitik begrüßt und unterstützt. Als nachvollziehbar wird der Wunsch der heutigen Aktionäre der Börse Düsseldorf AG gesehen nicht mehr dauerhaft Träger einer Börse sein zu wollen und die Eigentümerrolle in neue Hände zu geben.

Geschäftsführung erweitert
Der Börsenrat hat vorbereitend für die Veränderung der Trägerschaft Herrn Dr. Thomas Ledermann (58) und Herrn Hendrik Janssen (39), die bereits Geschäfts-führer der Börsen in Hamburg und Hannover sind, für fünf Jahre zu weiteren Geschäftsführern der Börse Düsseldorf bestellt. Herr Thomas Dierkes und Herr Dirk Elberskirch (Vorsitzender) bleiben in der Geschäftsführung. Hierdurch werden die Kontinuität und die Verzahnung der drei Börsen auf der Leitungsebene frühzeitig hergestellt.


Presseinformation als PDF-Datei

Pressekontakt

Ulrike Germann
Pressesprecherin
Börse Düsseldorf AG
Ernst-Schneider-Platz 1
D - 40212 Düsseldorf

Tel. +49-(0)211-1389-217
Fax +49-(0)211-1389-252
germann@boerse-duesseldorf.de

Archiv


Seite drucken Seite empfehlen Die Börsendaten werden geliefert von ARIVA.de.