News (18.03.2016)

BASF SE / Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung

18.03.2016 15:09

Bekanntmachung gemäß §121 AktG, übermittelt durch DGAP - ein Service der
EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

BASF SE

Ludwigshafen am Rhein


Einladung zur Hauptversammlung

am 29. April 2016

Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

wir laden Sie hiermit herzlich zur diesjährigen ordentlichen
Hauptversammlung der BASF SE am Freitag, den 29. April 2016, 10:00
Uhr, im Congress Center Rosengarten, Rosengartenplatz 2, 68161
Mannheim, ein.

I. Tagesordnung

1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der
BASF SE und des gebilligten Konzernabschlusses der BASF-Gruppe
für das Geschäftsjahr 2015; Vorlage der Lageberichte der BASF
SE und der BASF-Gruppe für das Geschäftsjahr 2015
einschließlich der erläuternden Berichte zu den Angaben nach
§§ 289 Absatz 4, 315 Absatz 4 Handelsgesetzbuch; Vorlage des
Berichts des Aufsichtsrats


Der Aufsichtsrat hat den vom Vorstand aufgestellten
Jahresabschluss und den Konzernabschluss am 24. Februar 2016
gebilligt. Der Jahresabschluss ist damit nach § 172
Aktiengesetz festgestellt. Eine Beschlussfassung der
Hauptversammlung zu Tagesordnungspunkt 1 ist daher
entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen nicht vorgesehen.
Die genannten Unterlagen sind auf unserer Website unter
www.basf.com/hauptversammlung veröffentlicht und dort
zugänglich.


2. Beschlussfassung über die Verwendung des
Bilanzgewinns


Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, aus dem Bilanzgewinn
des Geschäftsjahres 2015 der BASF SE in Höhe von
2.663.588.212,60 EUR eine Dividende von 2,90 EUR je
gewinnbezugsberechtigte Aktie auszuschütten. Bei Annahme
dieses Ausschüttungsvorschlags entfällt auf die am Tag der
Feststellung des Jahresabschlusses (24. Februar 2016) für das
Geschäftsjahr 2015 gewinnbezugsberechtigten 918.478.694 Aktien
eine Dividendensumme von 2.663.588.212,60 EUR.


3. Beschlussfassung über die Entlastung der
Mitglieder des Aufsichtsrats


Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des
Aufsichtsrats der BASF SE für das Geschäftsjahr 2015
Entlastung zu erteilen.


4. Beschlussfassung über die Entlastung der
Mitglieder des Vorstands


Aufsichtsrat und Vorstand schlagen vor, den Mitgliedern des
Vorstands der BASF SE für das Geschäftsjahr 2015 Entlastung zu
erteilen.


5. Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr
2016


Der Aufsichtsrat schlägt auf Empfehlung seines
Prüfungsausschusses vor, die KPMG AG
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Frankfurt am Main, zum Prüfer
des Jahresabschlusses und des Konzernabschlusses der BASF SE
für das Geschäftsjahr 2016 zu wählen.


II. Weitere Angaben, Hinweise und Berichte zur Hauptversammlung

1. Voraussetzungen für die Teilnahme an der
Hauptversammlung und die Ausübung des Stimmrechts sowie
Verfahren der Stimmrechtsvertretung


Zur Teilnahme an der Hauptversammlung und zur Ausübung des Stimmrechts
sind diejenigen Aktionärinnen und Aktionäre - persönlich oder durch
Bevollmächtigte - berechtigt, die sich beim Vorstand der Gesellschaft
bis spätestens Freitag, den 22. April 2016, entweder unter der
Anschrift

Hauptversammlung BASF SE
c/o ADEUS Aktienregister-Service-GmbH
20784 Hamburg
Deutschland
Telefax: +49 69 256270-49
E-Mail: hv-service@basf.com

oder per Internet gemäß dem von der Gesellschaft festgelegten
Verfahren unter

www.basf.com/hv-service

angemeldet haben und die für die angemeldeten Aktien im Aktienregister
eingetragen sind. Für die Ausübung von Teilnahme- und Stimmrechten ist
der am Ende des 22. April 2016 im Aktienregister eingetragene
Aktienbestand maßgeblich.

Aktionäre, die die Anmeldung über das Internet vornehmen möchten,
benötigen hierfür ihre Aktionärsnummer und das zugehörige
Zugangspasswort. Diejenigen Aktionäre, die für den E-Mail-Versand der
Einladung zur Hauptversammlung registriert sind, erhalten mit der
Einladungs-E-Mail zur Hauptversammlung ihre Aktionärsnummer und müssen
ihr bei der Registrierung selbst gewähltes Zugangspasswort verwenden.
Alle übrigen im Aktienregister eingetragenen Aktionäre erhalten ihre
Aktionärsnummer und ihr Zugangspasswort mit dem Einladungsschreiben
zur Hauptversammlung per Post übersandt.

Nach Anmeldung wird dem Aktionär beziehungsweise seinem
Bevollmächtigten eine Eintrittskarte zur Hauptversammlung ausgestellt.
Aktionäre, die sich über den Online-Service anmelden, haben die
Möglichkeit, sich ihre Eintrittskarte unmittelbar selbst auszudrucken.
Anders als die Anmeldung zur Hauptversammlung ist die Eintrittskarte
nicht Teilnahmevoraussetzung, sondern dient lediglich der
Vereinfachung des Ablaufs an den Einlasskontrollen für den Zugang zur
Hauptversammlung.

Ist ein Kreditinstitut im Aktienregister eingetragen, so kann es das
Stimmrecht für Aktien, die ihm nicht gehören, nur auf Grund einer
Ermächtigung des Aktionärs ausüben.

Anträge auf Umschreibungen im Aktienregister, die der Gesellschaft
nach dem Ende des 22. April 2016 (maßgeblicher Bestandsstichtag, auch
Technical Record Date genannt) bis zum Ende der Hauptversammlung am
29. April 2016 zugehen, werden im Aktienregister der Gesellschaft erst
mit Wirkung nach der Hauptversammlung am 29. April 2016 vollzogen.

Inhaber von American Depositary Shares (ADS) erhalten die Unterlagen
zur Vollmachtserteilung von der Deutsche Bank Trust Company Americas
(Depositary).

Die Aktien werden durch eine Anmeldung zur Hauptversammlung nicht
blockiert; Aktionäre können deshalb über ihre Aktien auch nach
erfolgter Anmeldung weiterhin frei verfügen.

2. Verfahren für die Stimmabgabe durch einen
Bevollmächtigten


Aktionäre, die im Aktienregister eingetragen sind, können ihr
Stimmrecht in der Hauptversammlung durch einen Bevollmächtigten,
z. B. ein Kreditinstitut oder eine Aktionärsvereinigung, ausüben
lassen. Auch in diesem Fall ist für eine rechtzeitige Anmeldung durch
den Aktionär oder den Bevollmächtigten Sorge zu tragen.

Eine Vollmacht, ihr Widerruf und der Nachweis der Bevollmächtigung
gegenüber der Gesellschaft bedürfen der Textform oder sind unter der
Internetadresse www.basf.com/hv-service zu erteilen; im Falle der
Bevollmächtigung eines Kreditinstituts, einer Aktionärsvereinigung
oder einer sonstigen in § 135 Absatz 8 Aktiengesetz genannten Person
richtet sich die Form der Vollmacht, abweichend davon, nach dem
entsprechenden Angebot zur Ausübung des Stimmrechts.

Eine Vollmacht, ihr Widerruf und der Nachweis der Bevollmächtigung
gegenüber der Gesellschaft können der Gesellschaft an die Anschrift

Hauptversammlung BASF SE
c/o ADEUS Aktienregister-Service-GmbH
20784 Hamburg
Deutschland
Telefax: +49 69 256270-49
E-Mail: hv-service@basf.com

oder per Internet gemäß dem von der Gesellschaft festgelegten
Verfahren unter

www.basf.com/hv-service

übermittelt werden.

Als Service bieten wir unseren Aktionären an, sich durch von der
Gesellschaft benannte Stimmrechtsvertreter in der Hauptversammlung
vertreten zu lassen. Diese können in Textform oder per Internet unter
www.basf.com/hv-service bevollmächtigt werden. Als jeweils
einzelvertretungsberechtigte Stimmrechtsvertreter wurden Beatriz Rosa
Malavé und Annette Buchen benannt. Die Stimmrechtsvertreter üben das
Stimmrecht ausschließlich auf der Grundlage der vom Aktionär erteilten
Weisungen aus. Sollte zu einem Tagesordnungspunkt eine
Einzelabstimmung stattfinden, gilt eine hierzu erteilte Weisung
entsprechend für jeden einzelnen Unterpunkt. Bitte beachten Sie, dass
die von der Gesellschaft benannten Stimmrechtsvertreter keine Aufträge
zu Wortmeldungen, zur Einlegung von Widersprüchen gegen
Hauptversammlungsbeschlüsse oder zum Stellen von Fragen oder von
Anträgen entgegennehmen.

Diejenigen Kreditinstitute und Aktionärsvereinigungen, die am
Online-Service der Gesellschaft teilnehmen, können auch per Internet
gemäß dem von der Gesellschaft festgelegten Verfahren unter
www.basf.com/hv-service bevollmächtigt werden.

Aktionäre, die die Bevollmächtigung der von der Gesellschaft benannten
Stimmrechtsvertreter oder der am Online-Service teilnehmenden
Kreditinstitute und Aktionärsvereinigungen über das Internet vornehmen
möchten, benötigen hierfür ihre Aktionärsnummer und das zugehörige
Zugangspasswort.

3. Von der Gesellschaft angebotene Formulare für
Anmeldung und Vollmachtserteilung


Für die Anmeldung oder die Vollmachtserteilung kann das von der
Gesellschaft hierfür bereitgestellte Formular verwendet werden.
Aktionäre, die im Aktienregister eingetragen sind und sich nicht für
den E-Mail-Versand der Hauptversammlungseinladung registriert haben,
erhalten das Formular per Post zugesandt. Aktionäre, die im
Aktienregister eingetragen und für den E-Mail-Versand der
Hauptversammlungseinladung registriert sind, können über den in der
E-Mail enthaltenen Link den Online-Service zur Hauptversammlung
aufrufen und über diesen die Anmeldung und Vollmachtserteilung
vornehmen. Das Anmelde- und Vollmachtsformular steht darüber hinaus
unter der Internetadresse www.basf.com/hv-service zur Verfügung.

Zudem kann für die Erteilung einer Vollmacht auch das auf der
Eintrittskarte enthaltene Vollmachtsformular verwendet werden.

4. BASF-Bericht und weitere Unterlagen


Die in Punkt 1 der Tagesordnung genannten Berichte und Abschlüsse
sowie weitere Unterlagen zur Hauptversammlung 2016 sind im Internet
unter www.basf.com/hauptversammlung veröffentlicht und dort
zugänglich.

Der BASF-Bericht 2015 mit dem Jahresabschluss der BASF-Gruppe für das
Geschäftsjahr 2015 wird in gedruckter Form jedem Aktionär auf
Verlangen kostenlos zugesandt. Dazu wenden Sie sich bitte an

BASF SE
Mediencenter - L 410
67056 Ludwigshafen
Deutschland
Telefon: +49 621 60-99895
E-Mail: mediencenter-02@basf.com
Internet: www.basf.com/broschuerenbestellung


5. Ergänzungsanträge zur Tagesordnung auf Verlangen
einer Minderheit gemäß Artikel 56 Satz 2 und Satz 3 der
Verordnung (EG) Nr. 2157/2001 (SE-Verordnung), § 50 Absatz 2
SE-Ausführungsgesetz (SEAG), § 122 Absatz 2 Aktiengesetz


Aktionäre, deren Anteile zusammen den zwanzigsten Teil des
Grundkapitals oder den anteiligen Betrag von 500.000 EUR (das
entspricht 390.625 Stückaktien) erreichen, können verlangen, dass
Gegenstände auf die Tagesordnung gesetzt und bekannt gemacht werden.
Jedem neuen Gegenstand muss eine Begründung oder eine Beschlussvorlage
beiliegen. Das Verlangen muss der Gesellschaft bis zum Ablauf des 29.
März 2016 zugegangen sein. Bekannt zu machende Ergänzungen der
Tagesordnung werden - soweit sie nicht bereits mit der Einberufung
bekannt gemacht werden - unverzüglich nach Zugang des Verlangens im
Bundesanzeiger und im Internet unter www.basf.com/hauptversammlung
veröffentlicht und bekannt gemacht sowie den Aktionären mitgeteilt.

6. Anträge und Wahlvorschläge von Aktionären gemäß
Artikel 56 Satz 2 und Satz 3 der Verordnung (EG) Nr. 2157/2001
(SE-Verordnung), § 50 Absatz 2 SE-Ausführungsgesetz (SEAG), §§
126 Absatz 1 und 127 Aktiengesetz


Gegenanträge mit Begründung gegen einen Vorschlag von Vorstand und
Aufsichtsrat zu einem bestimmten Punkt der Tagesordnung und
Wahlvorschläge zur Wahl von Aufsichtsratsmitgliedern oder
Abschlussprüfern sind ausschließlich an die nachstehende Adresse zu
richten. Anderweitig adressierte Gegenanträge und Wahlvorschläge
werden nicht berücksichtigt.

BASF SE
Zentralabteilung Recht, ZRR - D 100
67056 Ludwigshafen
Deutschland
Telefax: +49 621 60-6641475
oder +49 621 60-6643693
E-Mail: hv2016@basf.com


Bis spätestens zum Ablauf des 14. April 2016 bei vorstehender Adresse
mit Nachweis der Aktionärseigenschaft eingegangene Gegenanträge und
Wahlvorschläge, die nach dem Aktiengesetz zugänglich zu machen sind,
werden im Internet unter www.basf.com/hauptversammlung unverzüglich
veröffentlicht. Eventuelle Stellungnahmen der Verwaltung werden
ebenfalls unter der genannten Internetadresse veröffentlicht.

7. Gesamtzahl der Aktien und Stimmrechte


Zum Zeitpunkt dieser Einberufung sind alle ausgegebenen 918.478.694
Stückaktien der Gesellschaft teilnahme- und stimmberechtigt.

8. Auskunftsrecht des Aktionärs gemäß Artikel 56 Satz
2 und Satz 3 der Verordnung (EG) Nr. 2157/2001
(SE-Verordnung), § 50 Absatz 2 SE-Ausführungsgesetz (SEAG), §
131 Absatz 1 Aktiengesetz


Jedem Aktionär ist auf Verlangen in der Hauptversammlung vom Vorstand
Auskunft über Angelegenheiten der Gesellschaft einschließlich der
rechtlichen und geschäftlichen Beziehungen zu verbundenen Unternehmen
sowie über die Lage des Konzerns und der in den Konzernabschluss
einbezogenen Unternehmen zu geben, soweit sie zur sachgemäßen
Beurteilung des Gegenstands der Tagesordnung erforderlich ist.

9. Informationen auf der Website der Gesellschaft


Diese Einberufung der Hauptversammlung, die zugänglich zu machenden
Unterlagen und Anträge von Aktionären sowie weitere nach § 124 a
Aktiengesetz zu veröffentlichende Informationen stehen auf der Website
der Gesellschaft unter www.basf.com/hauptversammlung zur Verfügung.
Die Einberufung der Hauptversammlung ist im Bundesanzeiger vom 18.
März 2016 veröffentlicht.

10. Internetübertragung der Hauptversammlung


Die Rede des Vorstandsvorsitzenden der BASF SE wird am 29. April 2016
für jedermann zugänglich unter www.basf.com/hauptversammlung live im
Internet übertragen.

Ludwigshafen am Rhein, den 18. März 2016

BASF SE

Der Vorstand





18.03.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

Sprache: Deutsch
Unternehmen: BASF SE
Carl-Bosch-Straße 38
67056 Ludwigshafen
Deutschland
E-Mail: annette.buchen@basf.com
Internet: http://www.basf.com

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------

Seite drucken Seite empfehlen Die Börsendaten werden geliefert von ARIVA.de.