Newsletter

Börsen Aktuell

Immer mittwochs: In unserem kostenlosen wöchentlichen E-Mail-Newsletter erhalten Sie Analysen und Ausblicke erfahrener Börsen- und Finanzexperten. Darüber hinaus erwarten Sie aktuelle Marktdaten, Hintergrundinformationen zu Marktentwicklungen und Veranstaltungshinweise.

  • Aktuelle Börsentrends
  • Neueste Marktentwicklungen
  • Alles rund um das Thema Fondshandel
  • Hintergrundinfos erfahrener Börsenprofis
  • Seminare und Veranstaltungen

Melden Sie sich kostenlos an und bleiben Sie auf dem Laufenden:

Zum Newsletter anmelden


Sie können Börsen Aktuell jederzeit bequem wieder abbestellen. Ihre Daten werden stets vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Aktuelle Top Stories

  • Immer mehr ist besser als viel
    Bei der Ausschüttung achten viele Anleger in allererster Linie auf die schiere Höhe. Vor allem Neulinge agieren ganz nach dem Motto: je höher die Prozente, desto besser. Die Fortgeschrittenen aber wissen längst, dass Quantität bei der Ausschüttung nicht alles ist – und oft sogar ein Risiko darstellt. Auf die Qualität kommt es an! Was aber […]
  • Die Rotation in zyklische Value-Aktien
    In den zurückliegenden sechs Monaten schnitten Anleger mit sogenannten Value-Aktien besser ab als mit Wachstums- und Technologie-Aktien. Zeitweilig kam es zu regelrechten Umschichtungen. Ausmaß und Dauer dieser Rotation sind jetzt eine zentrale Frage für Aktieninvestoren. Das Enttäuschungspotenzial bei einst favorisierten Erfolgsgeschichten ist groß – wie jüngst das Beispiel Netflix zeigte. Und welches Aufholpotenzial in zuvor […]
  • Positive Aussichten für Gold – trotz schwachem ersten Quartal
    Trotz des zumindest in Europa anhaltenden Dauer-Lockdowns, weltweit explodierender Staatsschulden, niedriger Nominalzinsen und steigender Inflationsperspektiven fiel die Notierung der „Krisenwährung“ Gold nach Erreichen neuer Allzeithöchstkurse über 2.000 US-Dollar pro Feinunze im August 2020 auf nur noch knapp 1.700 USD Ende März 2021 zurück. Im zweiten Halbjahr 2020 hatte der Goldkurs zunächst unter der weltweit einbrechenden […]
  • Volatilität – Feind im Depot?
    Seit knapp einem Jahr kennen die Aktienmärkte im Großen und Ganzen nur eine Richtung – nach oben. Viele Faktoren, die noch vor der Corona-Pandemie zu einer massiven Verunsicherung an den Kapitalmärkten geführt hätten, wie globale Handelsstreitigkeiten, politische Unruhen oder Lockdowns in Wirtschaft und Gesellschaft, werden gegenwärtig ausgeblendet. Doch was bedeutet dies für die Anlegerinnen und […]
  • Herdenrisiken
    Besonders im Verlauf eines länger anhaltenden Börsenaufschwunges wird eine spezielle Art von Risiko, das sich vor allem in Marktübertreibungsphasen zeigt („Herdenrisiko“), durch die im Rahmen des Portfoliomanagements üblicherweise verwendeten Risikokennzahlen nicht bzw. nur unzureichend erfasst. Der besondere Wert der Diversifizierung über eine Vielzahl von Aktienkategorien hinweg wird deshalb besonders in solchen Marktphasen, wie wir sie […]

Kontakt

Sabrina Otto
BÖAG Börsen AG
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0)511 – 12 35 64 – 13
E-Mail: presse@boersenag.de

Aktuelle Editorials

  • „Wer sich an das Absurde gewöhnt hat, findet sich in unserer Zeit gut zurecht“
    …, sagte einmal der französische Dramatiker Eugène Ionesco. Sein Zitat passt gut zur Börsenstimmung, die langjährige Anleger derzeit oft mit einem ungläubigen Kopfschütteln zurück lässt. Am Dienstagmittag setzte ein breiter Kursrutsch am deutschen Markt ein, wobei im Leitindex – ohne sichtbare Bremsspuren – auch die als sicher geglaubte Marke von 15.000 Punkten fiel, die Ende […]
  • Es ist nicht alles Gold, was glänzt
    … weiß der Volksmund und meint damit eher wertlose Alternativen zum edlen Gold. Beim Blick auf den Rohstoffsektor glänzen aktuell tatsächlich eher andere Metalle, wie z. B. Palladium, Kupfer oder Nickel, während Gold seit 8 Monaten konsolidiert. Dieser Umstand ist auf eine starke Nachfrage aus dem industriellen Sektor zurückzuführen, denn als Kapitalanlage oder Schmuck spielen […]
  • Hund oder Herrchen – wer zieht wen?
    Die davongeeilten Kurse an den internationalen Märkten erinnern derzeit an das von Börsenaltmeister André Kostolany geprägte Bild: Der Hund (Aktienkurse) geht an der Leine mal hinter dem Herrchen (Wirtschaft) her oder läuft voraus, aber am Ende kehrt er immer zu ihm zurück. Nachdem der Zug an der Leine zuletzt durch euphorische Bewertungen ausgeübt wurde, hängt […]