Newsletter

Börsen Aktuell

Immer mittwochs: In unserem kostenlosen wöchentlichen E-Mail-Newsletter erhalten Sie Analysen und Ausblicke erfahrener Börsen- und Finanzexperten. Darüber hinaus erwarten Sie aktuelle Marktdaten, Hintergrundinformationen zu Marktentwicklungen und Veranstaltungshinweise.

  • Aktuelle Börsentrends
  • Neueste Marktentwicklungen
  • Alles rund um das Thema Fondshandel
  • Hintergrundinfos erfahrener Börsenprofis
  • Seminare und Veranstaltungen

Melden Sie sich kostenlos an und bleiben Sie auf dem Laufenden:

Zum Newsletter anmelden


Sie können Börsen Aktuell jederzeit bequem wieder abbestellen. Ihre Daten werden stets vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

Aktuelle Top Stories

  • Dauerbrenner US-Ökonomie?
    Im Laufe des Jahres 2023 hat die Wachstumsdynamik der US-Volkswirtschaft immer wieder positiv überrascht, obwohl das globale Wachstum mit voraussichtlich gut 3 Prozent im historischen Kontext eher schwach ausgefallen ist. Im Vergleich zu vielen europäischen Staaten, von denen einige im letzten Jahr die Erwartungen enttäuscht haben, profitierten Unternehmen in den USA von einem starken Fokus […]
  • SOS Deutschland: Von Mimosen, Trump und Allzeithochs
    Was soll man da noch zu sagen: Deutschlands Wirtschaft sendet SOS und der Dax steht kurz vor dem nachhaltigen Ausbruch über die psychologisch wichtige Marke von 17.000 Punkten. Die Kursziele, die eigentlich erst Ende des Jahres erreicht werden sollten, purzeln teilweise schon jetzt. Ergo sehen sich einige Analysten genötigt und gedrängt, ihre Kursziele für den […]
  • Stimmen die Rahmenbedingungen in Deutschland?
    Deutschland hat in 2023 eine leichte Rezession seiner Wirtschaftsleistung hinnehmen müssen. Mit 5,9 Prozent verharrte dabei die Inflation auf einem hohen Niveau. Sicher kein gutes Ergebnis, zumal diese Daten immer mit den Wirtschaftsdaten anderer Industrieländer im Verhältnis stehen. Auch für das Jahr 2024 sehen die Wirtschaftsforschungsinstitute noch keine wesentliche Besserung. Mit Wachstum ist in diesem […]
  • So sind Sie 2024 erfolgreicher an der Börse
    Droht kurzfristig Gefahr? Wird das zweite Halbjahr besser als das erste? Wer sich Fragen wie diese stellt, der wird keine zufriedenstellende Lösung finden. Denn woher soll jemand heute wissen, was im zweiten Halbjahr passieren wird, geschweige denn welche Ereignisse tatsächlich noch im ersten Halbjahr Einfluss auf das Börsengeschehen nehmen. Mittelwerte und ZufälleÜberhaupt sind Unterteilungen in […]
  • Was kann man aus dem Kapitalmarktjahr 2023 lernen?
    Das Jahr 2023 konnte die Anleger wieder mit dem Kapitalmarkt versöhnen. Erinnern Sie sich noch an das Jahr 2022? Vermutlich ungern, denn damals konnte man in fast allen Anlageklassen kräftig Geld verlieren. So gaben die Kurse von – vermeintlich sicheren – 10-jährigen Bundessanleihen knapp 20 Prozent nach, der DAX verlor rund 12 Prozent und der […]

Kontakt

Sabrina Otto
BÖAG Börsen AG
Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Telefon +49 (0)511 – 12 35 64 – 13
E-Mail: presse@boersenag.de

Aktuelle Editorials

  • Gewinnmitnahme oder Korrektur
    Die Entwicklung an den Aktienmärkten scheint seit Ende Oktober nur eine Richtung zu kennen: steil nach oben! Die zwischenzeitliche Seitwärtsphase in den Wochen vor und nach dem Jahreswechsel diente wohl nur dem Kräftesammeln. Seit dem konnten am laufenden Band neue Rekordstände in den großen Indizes vermeldet werden. Alleine vier „Allzeithochs“ (man merkt, wie vergänglich dieser […]
  • Bankenbeben reloaded
    Es ist nicht einmal ein Jahr her, als Schieflagen von US-Regionalbanken wie Silicon Valley Bank oder Signature Bank die Märkte schockierten. Hinzu kam die Zwangsübernahme der Credit Suisse durch die UBS im März 2023. Das seinerzeit durch stark gestiegene Zinsen bzw. Mittelabflüsse ausgelöste „Bankenbeben“ macht dieser Tage wieder die Runde – dieses Mal allerdings maßgeblich […]
  • Börse hui, Wirtschaft pfui?
    Zwei Überschriften standen gestern scheinbar im Widerspruch: „OECD senkt Wachstumsprognose für Deutschland drastisch“, titelte das Handelsblatt über die auf nur noch 0,3 Prozent halbierten Wachstumsaussichten für das deutsche 2024er Bruttoinlandsprodukt. Im G20-Kreis der größten Industrie- und Schwellenländern sind die konjunkturellen Aussichten nur in Argentinien noch schlechter. „Dax erklimmt nächstes Allzeithoch“, vermeldet die Börsen-Zeitung am gleichen Tag, […]