August 2021: Lyxor STOXX Europe 600 Travel & Leisure

Der Lyxor STOXX Europe 600 Travel & Leisure UCITS ETF (WKN: LYX02U) hat das Ziel, den Referenzindex STOXX Europe 600 Travel & Leisure (Net Return) EUR so genau wie möglich abzubilden. Dieser Sub-Index beinhaltet die größten Reise- und Urlaubsaktienmärkte in Europa. Die STOXX Europe 600 Sektoren sind vom STOXX Europe 600 abgeleitet, der die nach Marktkapitalisierung 600 größten Wertpapierpositionen beinhaltet.

Im Aktionsmonat wird der ETF an der Börse Düsseldorf vom Skontroführer ICF BANK zu nochmals engeren Geld- und Brief-Kursen gehandelt. Ziel ist es, den niedrigsten Spread unter den deutschen Handelsplätzen bieten zu können. In der Zeit zwischen 09:00 und 17:30 Uhr ist die Geld-Brief-Spanne in diesem Papier niedriger (oder maximal gleich) wie am Handelsplatz Xetra. 
Die hier vorgestellten Produkte sind in keinem Fall als Anlageberatung oder Kaufempfehlung zu verstehen.

Gemäß der Branchen-Selektion sind auch Casino- und Online-Glücksspiel-Betreiber enthalten, wozu auch die aktuellen Top-3-Werte des Index zählen, die allein zusammen mehr 45% der Gewichtung ausmachen. Auf den weiteren Plätzen folgen typische Unternehmen aus den klassischen Touristik-Bereichen wie Hotellerie, Gastronomie, Luftfahrt etc.

Name ISIN Briefkurs Stand Diff % Diff +/-
Lyxor IF-L.ST.Eu.600 Tr.& Lei. LU1834988781 31,78 13:15 Uhr 0,47% 0,1500

Tipp: Themenseite „Reise & Freizeit“ bei extraETF

ETF des Monats – 08/2021

Kurzsteckbrief LYX02U:

Indexabbildung: Synthetisch*
Ertragsverwendung: Thesaurierend
Fondsgröße: 115 Mio. €
Fondswährung: EUR
Total Expence Ratio: 0,30 % 
Tracking Difference: -0,39 % (lt. lyxoretf.de)
Anzahl Positionen: 16 (im Index)
Anteil Top 10: 86,41 % (im Index)
(Datenquelle: extraETF vom 30.07.2021)

*Der ETF ist Swap-basiert. Das bedeutet, die tatsächlich gehaltenen Wertpapiere stimmen nicht zwingend mit den Aktien des Referenzindex überein. Das theoretische Kontrahentenrisiko ist gesetzlich begrenzt.

Informationsblatt zum ETF:

Factsheet
Anlegerinformation

Die Courtage für ETF-Geschäfte an der Börse Düsseldorf beträgt 0,08%. In Verbindung mit einem niedrigen Spread und anhängig von der Ordergröße kann dies für das einzelne Geschäft zu einem günstigeren Kauf- oder Verkaufspreis führen, als an einem Handelsplatz ohne explizite Nebenkosten. Vergleichen lohnt sich! (Ausschlaggebend für die Gebühren ist das Preisverzeichnis der depotführenden Banken bzw. Broker.)